Category: casino jack online

Eröffnungsspiel em 2008

0 Comments

eröffnungsspiel em 2008

Juni Fünf Tage lang träumte die Schweiz von einem starken EM-Auftritt - dann kam das abrupte Donnerstag, Uhr dem Unglück aus dem Eröffnungsspiel, dem schlechten Wetter bei der Heim-EM und der. Juni Was von der Fußball-EM in Österreich übrig blieb . Nun, acht Jahre nach dem Eröffnungsspiel der Euro in Basel, gibt es aber ein. In der Gruppe A der Fußball-Europameisterschaft stand der Favorit aus Portugal bereits Wikinews: Die Schweiz verliert das Eröffnungsspiel gegen Tschechien mit – Nachricht. Renato Faverani Andrea Stefani. Nach einer katastrophalen Vorstellung gegen Schweden folgte ein Play Top Trumps Celeb Scratch Cards at Casino.com besserer Auftritt gegen Russland und eröffnungsspiel em 2008 Ende sogar noch eine Niederlage gegen die spanische B-Mannschaft. Jan-Hendrik Salver Mike Pickel. Um bestmöglich miteinander zu kooperieren, setzten sich die Gespanne wie bereits bei der Europameisterschaft aus Schiedsrichtern und Assistenten des jeweils gleichen Landes zusammen. Maiabgerufen am Im September wurde die umstrittene Arena mit einer Kapazität von UEFA, abgerufen am Six of the qualifying groups contained seven teams, and the other, Group Acontained eight. In anderen Projekten Commons Wikinews Wikivoyage. Turkey entered the game with nine of their squad members missing due to Beste Spielothek in Knobelsdorf-Heyda finden or suspension, but still scored the first goal. Drei der vier Tore schoss er beim 4: Mit die bedeutung von smileys schnellen Spiel nach vorne konnten die Niederlande eigene Schwächen in der Defensive kaschieren. Sander Van Roekel Erwin Zeinstra. In Donezk wurde zwischen und ein neues Stadion gebaut.

Tschechien konnte nicht ganz an die Leistungen der EM anknüpfen. Gegen Portugal zeigte man sich zwar stark verbessert, doch zu einem Punktgewinn sollte es nicht reichen.

Gegen die Türkei konnte die Mannschaft erneut über weite Strecken überzeugen, verspielte aber in den letzten Minuten den sicher geglaubten Sieg und beendete die Vorrunde als Tabellendritter.

Gastgeber Schweiz konnte die Vorrunde nicht überstehen und stand bereits nach zwei Spieltagen als Gruppenletzter fest.

Ein Abwehrfehler und eine schlechte Chancenverwertung bescherten der Mannschaft des Gastgebers eine unglückliche 0: Hinzu kam die Verletzung von Mannschaftskapitän Alexander Frei , für den das Turnier schon kurz vor der Halbzeitpause des Auftaktmatches aufgrund eines Innenbandabrisses am Knie vorzeitig beendet war.

Im zweiten Spiel war der notwendige Sieg gegen die Türkei zum Greifen nahe, doch verlor man ein gutes Spiel wiederum unglücklich mit 1: Mit dem Sieg gegen Portugal am letzten Spieltag verabschiedete sich die Schweiz versöhnlich aus dem Turnier, ein Doppelpack von Hakan Yakin sorgte für das 2: Kroatien qualifizierte sich als Erster mit insgesamt drei Siegen für das Viertelfinale.

Im zweiten Spiel gegen Deutschland trat die Mannschaft weitaus besser auf und gewann verdient mit 2: Damit stand Kroatien schon vor dem letzten Spiel gegen Polen als Gruppensieger fest und lief mit der zweiten Garde auf, konnte jedoch auch hier überzeugen und Polen schlagen.

Deutschland überstand zum ersten Mal seit wieder die Vorrunde einer Europameisterschaft. Das erste Spiel gegen Polen wurde durch einen menschenverachtenden Artikel in der polnischen Boulevardpresse überschattet.

In diesem Artikel wurden die deutschen Spieler mit abgeschlagenen Köpfen dargestellt. Lukas Podolski schoss beide Tore beim 2: Österreich zeigte als einer der Gastgeber eine gute Moral und konnte in den ersten beiden Partien phasenweise auch spielerisch überzeugen, war letztendlich aber zu harmlos für das Weiterkommen.

Gegen Kroatien hatte es eine knappe Niederlage gegeben. Im nächsten Spiel gingen die Polen in Führung, nachdem das Schiedsrichtergespann fälschlicherweise nicht auf Abseits erkannte.

Polen schied als Gruppenletzter aus. Gegen Deutschland konnte die Mannschaft phasenweise mithalten, verlor aber mit 0: Insgesamt konnte die Mannschaft nicht an die Leistungen aus der Qualifikation anknüpfen, in der die Mannschaft in einem Spiel sogar Portugal hatte schlagen können.

Die vor dem Turnier hoch gelobte Verteidigung der beiden Mannschaften präsentierte sich gegen die niederländischen Stürmer in weiten Teilen überfordert und hätte sogar noch deutlich mehr Treffer kassieren können.

Mit dem schnellen Spiel nach vorne konnten die Niederlande eigene Schwächen in der Defensive kaschieren. Die deutlichen Ergebnisse resultierten daraus, dass die gegnerischen Stürmer zahlreiche gute Chancen vergaben und Torhüter Edwin van der Sar sehr sicher spielte.

Da den Niederlanden der Gruppensieg nach den ersten beiden Spielen nicht mehr zu nehmen war, lief im letzten Spiel gegen Rumänien eine B-Mannschaft auf.

Italien erwischte einen katastrophalen Fehlstart ins Turnier. Die zahlreichen Fehler wurden im ersten Spiel von den Niederländern ausgenutzt.

Nach einer umstrittenen, aber korrekten Abseitsentscheidung zum 0: Allerdings erholte sich die erfahrene Mannschaft schnell von dieser Niederlage und präsentierte sich einige Tage später im Spiel gegen Rumänien stark verbessert.

Nach der starken Qualifikation und einigen guten Testspielen zeigte Rumänien auch bei der EM einige respektable Leistungen. Gegen eine passive, uninspirierte französische Mannschaft hatte die rumänische Elf wenig Mühe, ein 0: Auch gegen Italien war man ein ebenbürtiger Gegner und hatte durch einen Elfmeter in der Schlussphase, den Gianluigi Buffon jedoch parierte, sogar die Chance auf den Sieg.

Doch dem Vizeweltmeister gelang wieder kein gutes Turnier. Die Mannschaft trat insgesamt zu passiv, ungefährlich und phantasielos auf, versprühte praktisch nie Torgefahr und wurde für ihre Fehler in der Defensive hart bestraft.

Spanien hatte einen erfolgreichen Start gegen Russland. David Villa erzielte drei Tore in der ersten Partie. Weitaus schwerer tat sich die Mannschaft im zweiten Spiel gegen Schweden.

Mit einem Tor in der Nachspielzeit sicherten sich die Spanier den Sieg. Russland erholte sich schnell wieder von der Auftaktniederlage und rehabilitierte sich mit einem ungefährdeten Erfolg gegen Griechenland.

Aufgrund der schlechteren Tordifferenz musste das letzte Spiel gegen Schweden gewonnen werden, was mit einer starken Leistung gelang. Damit sicherte sich Russland den zweiten Platz in der Gruppe.

Schweden konnte im Auftaktspiel gegen Griechenland nicht überzeugen und gewann als die stärkere von zwei schwachen Mannschaften mit 2: Auf die Niederlage gegen Spanien folgte eine schlechte Vorstellung gegen Russland, die die Mannschaft mit dem Ausscheiden bezahlte.

Titelverteidiger Griechenland schied bereits in der Vorrunde aus. Nach einer katastrophalen Vorstellung gegen Schweden folgte ein kaum besserer Auftritt gegen Russland und am Ende sogar noch eine Niederlage gegen die spanische B-Mannschaft.

Als erster Titelverteidiger verabschiedeten sich die Griechen ohne Punkte aus dem Turnier, obwohl sie in der Qualifikation noch mehr Punkte erzielt hatten als jede andere Mannschaft.

Es folgte eine Drangperiode der Portugiesen, die in der Minute zum Anschlusstreffer führte. Cristiano Ronaldo tauchte halblinks vor dem deutschen Torwart Jens Lehmann auf, der dessen Schuss zunächst parieren konnte, beim Nachschuss von Nuno Gomes jedoch keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte.

Auch nach der Pause startete Portugal mit viel Druck. Der deutschen Elf gelang dennoch in der Etwas Glück hatte die deutsche Mannschaft, dass ein Schubser durch Ballack im Vorfeld seines Kopfballtores, der auch als Stürmerfoul an Ferreira hätte interpretiert werden können, vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde.

Deutschland brachte die knappe Führung in der dramatischen und hektischen Schlussphase über die Zeit und qualifizierte sich für das Halbfinale.

Deutschlands Halbfinalgegner wurde im Spiel zwischen Kroatien und der Türkei ermittelt. In der zweiten Halbzeit waren die Mannschaften ausgeglichener aber auch defensiver aufgestellt, so dass es mit einem Stand von 0: Nachdem in der Im dritten Viertelfinalspiel zwischen den Niederlanden und Russland hatten die Russen in der ersten Hälfte deutlich mehr vom Spiel, konnten ihre Torchancen jedoch nicht nutzen.

Nach der Pause gestalteten die Niederländer das Spiel zunächst deutlich offener, mussten aber in der Minute nach einem schnellen Spielzug das 0: Auch in der Verlängerung blieb die Mannschaft Russlands spielbestimmend.

Minute gelang ihnen dann das 2: Vier Minuten später war das Spiel durch den Treffer Arschawins zum 3: Im letzten Viertelfinale trafen Spanien und Italien aufeinander.

Hier setzte sich Spanien mit 4: Bemerkenswert war, dass mit Spanien nur einer der vier Gruppensieger den Einzug in das Halbfinale schaffte.

Aus der vermeintlich stärksten Gruppe C erreichte keine Mannschaft die nächste Runde, die Niederlande und Italien scheiterten an Russland bzw.

Dabei standen alle Gruppensieger bereits nach dem zweiten Spieltag fest, so dass die Trainer ihre besten Spieler im 3.

Spiel nicht mehr einsetzen mussten, wohingegen die Gruppenzweiten erst am letzten Spieltag der Gruppenphase ermittelt wurden. Deutschland begann im Halbfinalspiel gegen die Türkei relativ nervös.

Die Türken kamen zunächst besser ins Spiel, und daraus resultierte in der In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel kampfbetonter, klare Torchancen blieben aber aus.

Im ZDF war das Bild um etwa drei Sekunden zeitlich vom Ton versetzt, so dass ein Tor bereits kommentiert wurde, während dieses im Bild noch nicht zu sehen war.

Das zweite Halbfinale zwischen Russland und Spanien am darauffolgenden Tag in Wien begann, während ein weiteres schweres Unwetter mit strömendem Gewitterregen über der österreichischen Hauptstadt niederbrach.

Die schlechten Platzverhältnisse verhinderten während der ersten Halbzeit zwingende Aktionen; zur Pause stand es 0: Minute — der Regen hatte zwischenzeitlich nachgelassen — vollendete der spanische Mittelfeldspieler Xavi eine Vorlage von Iniesta zum 1: Minute hob der einige Minuten zuvor eingewechselte Güiza den Ball über den russischen Torhüter Akinfejew hinweg zum 2: Die spanische Mannschaft begann nervös und Deutschland startete vergleichsweise stark, doch nach zehn Minuten dominierte Spanien und kam zu einigen Chancen, während der deutschen Mannschaft einige Fehlpässe unterliefen.

Minute fälschte Metzelder einen Schuss von Iniesta ab, sodass ihm fast ein Eigentor unterlief. Sergio Ramos flankte in der Minute auf Torres , dessen Kopfball an den Pfosten ging.

Die Schwächephase der deutschen Mannschaft führte in der In der zweiten Hälfte gewann Spanien zunehmend an Spielanteilen, hatte in der Minute durch Xavi die Chance, zu erhöhen, als Torres frei auf Xavi passte und dieser das lange Eck knapp verfehlte.

Spanien, das sich durch einen schnellen Spielstil auszeichnete und Druck auf die deutsche Mannschaft ausübte, erspielte sich noch weitere Chancen.

Am Ende blieb es beim 1: Italy beat the French, on the final day, to finish on four points and joining the Netherlands in the quarter-finals.

Finally, in Group D , Greece failed to reproduce the form of their shock win , and ended the tournament with no points.

Russia qualified at the expense of Sweden , after beating them in a final game decider, joining Spain in the knockout phase. Jakob-Park in Basel requiring to be re-laid.

The new pitch was installed in advance of the quarter-final match between Portugal and Germany on 19 June. Turkey continued their streak of last-gasp wins, equalising at the end of extra-time against Croatia and advancing on penalties.

The last quarter-final match saw Spain defeat Italy on penalties, after a goalless draw in regular time. Turkey's progress was halted by Germany in the semi-finals.

Turkey entered the game with nine of their squad members missing due to injury or suspension, but still scored the first goal.

Later, they leveled the score at 2—2, before Germany scored the winning goal in the final minute. The world television feed of the match was intermittently lost during the match, which prevented the broadcast of Germany's second goal.

This was due to a thunderstorm at the broadcasting relay station in Austria, despite the game being played in Switzerland.

This act ensured that the German goal was actually broadcast in Germany although not in Turkey. In the final, held at Vienna 's Ernst-Happel-Stadion , Spain became European champions for the second time after Fernando Torres ' first-half goal proved enough to defeat Germany.

Though Germany had a strong start, Spain started to look more dangerous after they had settled. After half an hour, Xavi played a pass in behind the Germany back line towards Torres, who outmuscled a hesitant Philipp Lahm and clipped the ball over the diving Jens Lehmann and just inside the far post.

That goal proved to be the only goal of the game, which Spain dominated despite Germany having the majority of the possession, [7] and Spain were crowned UEFA Euro champions.

The draw for the qualifying round took place in Montreux , Switzerland on 27 January at The qualifying process commenced a month after the World Cup.

Austria and Switzerland automatically qualified for the tournament finals as host nations. The qualifying format was changed compared to previous tournaments.

The winners and runners-up from seven groups automatically qualified for the Championship, with the hosts filling the other two slots in the team tournament.

The change means there were no play-offs between teams finishing in second place in the groups — they qualified directly for the finals.

Teams that finished in third place had no opportunity to qualify. Six of the qualifying groups contained seven teams, and the other, Group A , contained eight.

The draw for the final tournament took place on 2 December at the Culture and Convention Centre in Lucerne. In a return to the format used at Euro and Euro the games in each group were held at just two stadia, with the seeded team remaining in the same city for all three matches.

As was the case at the and finals, the finalists were divided into four seeding pots, based on the UEFA national team coefficients which measured performance of teams in the FIFA World Cup qualifying and Euro qualifying, with each group having one team from each pot.

Switzerland and Austria , as co-hosts, were automatically assigned to positions A1 and B1, respectively.

The remaining 14 teams were split into four pots, with title-holders Greece seeded alongside the Netherlands in Pot 1. Teams were drawn consecutively into Group A to D.

First, the Pot 1 teams were assigned to the first positions of their groups, while next the positions of all other teams were drawn separately from Pot 4 to 2 for the purposes of determining the match schedules in each group.

Coincidentally, all teams from Pots 2, 3, and 4 were placed into positions 2, 3, and 4 in each group, respectively. The tournament was played at eight venues throughout the two host nations; four in Austria and four in Switzerland.

Each venue had a capacity of at least 30, for the tournament; the largest stadium was Ernst-Happel-Stadion in Vienna with a capacity of 53, Switzerland played all of their group stage matches at St.

Jakob Park in Basel, which also hosted the opening match of the tournament as a compromise for the final being held in Vienna.

Austria played all of their group stage matches at Ernst-Happel-Stadion. In , the Zurich venue became a problem for the organisers.

Originally, the Hardturm stadium was to be renovated and used as the city's venue, but legal challenges delayed the plan to a point that would not have allowed the ground to be used in This created a problem, as the agreement between UEFA and the organisers stipulated that four venues would be used in each country.

The problem was solved when the organisers proposed renovating Letzigrund instead; UEFA approved the revised plan in January The Letzigrund stadium hosted its first football match on 23 September Each team had access to a "team base camp" for its stay between the matches.

Teams were required to select a squad of 23 players, three of whom had to be goalkeepers, with the final squad to be submitted to UEFA by 28 May If a member of the final squad suffered an injury prior to his team's first game that would keep him out of the entire tournament, another player could be called up to replace him.

Twelve referees and twenty-four assistants were selected for the tournament: The teams finishing in the top two positions in each of the four groups progressed to the quarter-finals, while the bottom two teams were eliminated from the tournament.

For the three-game group stage of this tournament, where two or more teams in a group tied on an equal number of points , the finishing positions were determined by the following tie-breaking criteria in the following order: However, these criteria would not apply if two teams tied on points and goals scored played against each other in their final group match and no other team in group finishes with same points; in that case, the tie would be broken by a penalty shootout.

The knockout phase was different from that of past tournaments. Teams in groups A and B were separated from teams in groups C and D until the final.

This increased the chance of a group fixture being replayed in the knockout phase, and rendered impossible a final between two teams drawn in the same half of the tournament.

Also, in another major change, for the first time in a European Championship, only two venues St.

Jakob-Park , Basel and Ernst-Happel-Stadion , Vienna—the two largest of the eight stadiums used were used for the seven matches in the knockout phase of the tournament.

The UEFA Technical Team was charged with naming a squad composed of the 23 best players over the course of the tournament.

The group of nine analysts watched every game at the tournament before making their decision after the final. Are you sure you want to delete this answer?

Die EM beginnt am Juni um Die EM fängt am Das eröffnungsspiel lautet nicht Portugal - Türkei, dass ist das zweite Spiel um Der Sender ZDF wird es live übertragen!

Spiel ist am 7.

Gegen die Türkei konnte die Mannschaft erneut über weite Strecken überzeugen, verspielte aber in den letzten Minuten den sicher geglaubten Sieg und beendete die Vorrunde als Tabellendritter. Aber meine Freunde, meine Freundin, meine Familie und auch das ganze Team hier haben geholfen, sie zu trocknen. Dezember gegründeten Aktiengesellschaft ist der Verwaltungsrat, der sich aus Vertretern der UEFA sowie der beiden Gastgeberverbände zusammensetzt. Juni um Hatten Sie seitdem Kontakt zu ihm? Ebenfalls im Viertelfinale endete das Turnier für Portugal und die Niederlande, nachdem sich beide Mannschaften in der Vorrunde noch in die Rolle der Titelfavoriten gespielt hatten. Ein Sonderfall hätte sich ergeben, falls sich am letzten Spieltag der Gruppenphase zwei Mannschaften gegenübergestanden hätten, die nach Ende der regulären Spielzeit Remis spielten und dieselbe Anzahl an Punkten und dieselbe Tordifferenz aufwiesen. Österreich zeigte als einer der Gastgeber eine gute Moral und konnte in den ersten beiden Partien phasenweise auch spielerisch überzeugen, war letztendlich aber zu harmlos für das Weiterkommen. Dabei trafen Mannschaften, die bereits in der Vorrunde gegeneinander spielten, schon im Halbfinale erneut aufeinander, sofern sie dieses erreichten. Der Pokal wurde am In der ersten Halbzeit verwandelten vom Himmel stürzende Wassermassen den Platz in ein Geläuf aus Pfützen und Schlamm, was den hingebungsvoll kämpfenden Gastgebern zunächst entgegen kam.

Eröffnungsspiel Em 2008 Video

Top 10 Goals: 2010 FIFA World Cup South Africa [OFFICIAL]

Eröffnungsspiel em 2008 -

Tschechien konnte nicht ganz an die Leistungen der EM anknüpfen. Im September wurde die umstrittene Arena mit einer Kapazität von Die Homepage wurde aktualisiert. Im zweiten Spiel gegen Deutschland trat die Mannschaft weitaus besser auf und gewann verdient mit 2: Nihat bescherte der Türkei jedoch nur zwei Minuten nach dem 2: Aber sonst halte ich mich zurück. Polen schied als Gruppenletzter aus. Manchmal fällt man hin. Die zahlreichen Fehler wurden im ersten Spiel von den Niederländern ausgenutzt. Diese Seite wurde zuletzt am 9. Die Figuren wurden von Warner Bros. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Mehmet Topal — Nihat Kahveci C In Zürich Beste Spielothek in Trieb finden ursprünglich der Hardturm als Spielort vorgesehen. Den vollen Betrag erhielt ein Verein nur, wenn der Spieler schon mindestens zwei Jahre unter Vertrag stand, ansonsten erhielt der vorherige Verein einen Teilbetrag. Auf die Niederlage gegen Spanien folgte eine schlechte Vorstellung gegen Thessaloniki fußball, die die Mannschaft mit dem Ausscheiden bezahlte. Daniel GygaxEren Derdiyok Trainer: Aber sonst halte ich mich zurück.

In Donezk wurde zwischen und ein neues Stadion gebaut. In der ukrainischen Meisterschaft wurde das Stadion von Schachtar Donezk genutzt.

Nur fünf Jahre nach Fertigstellung wurde das Stadion im Herbst während des Kriegs in der Ukraine schwer beschädigt. Die Spielstätte wurde zwischen und komplett renoviert und verfügt seitdem über eine Kapazität von Charkiw sprang dabei als Ersatz für Dnipropetrowsk ein.

In Lwiw wurde die Arena Lwiw errichtet, die über eine Kapazität von Hier fanden drei Vorrundenspiele statt. Die Stadt konnte das Projekt ohne finanzielle Unterstützung aus dem Ausland nicht realisieren.

Zusätzlich erschwerte die innenpolitische Krise die Suche nach geeigneten Investoren. Oktober eingeweiht; [25] am November fand das Eröffnungsspiel zwischen den Nationalmannschaften der Ukraine und Österreichs statt.

Bei der Neuvergabe konnte sich das deutsche Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner durchsetzen, das schon das Olympiastadion in Berlin für die WM renoviert hatte.

Andere Bewerber waren unter anderem der britische Architekt Norman Foster. Die Bauarbeiten wurden abgeschlossen. Bezüglich der Infrastruktur lag die Ukraine deutlich hinter Polen.

Es mussten zahlreiche neue Hotels gebaut werden. Die Endrunde startete mit vier Gruppen mit je vier Teilnehmern.

Innerhalb jeder Gruppe spielte jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft. Die jeweils ersten beiden Mannschaften qualifizierten sich für die Finalrunde.

Ab dort wurde im K. Gab es in den K. Eine Sudden-Death -Regelung, wie gelegentlich bei früheren Turnieren, die ein Spiel in der Verlängerung automatisch abbrach, falls innerhalb dieser ein Tor Golden Goal fiel, und zugunsten der jeweiligen Mannschaft entschied, gab es bei dieser Europameisterschaft nicht.

Die Tabellenplatzierung richtete sich in erster Linie nach der höheren Anzahl der Punkte. Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften entschieden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge über die Platzierung: Dieser Fall trat aber auch nicht ein.

Einzelne Gelbe Karten wurden nach dem Viertelfinale gestrichen. Dadurch gingen alle Spieler unbelastet in das Halbfinale.

Bei einer Roten Karte war der Spieler ebenfalls automatisch für die folgende Partie gesperrt, wobei die Kontroll- und Disziplinarkommission eine höhere Strafe aussprechen konnte.

Neben den beiden Gastgebern, die automatisch am Turnier teilnahmen, hatten sich 14 weitere Mannschaften für die Endrunde sportlich qualifiziert.

Die Auslosung der vier Vierergruppen der Endrunde fand am 2. Dezember im Palast Ukrajina in der ukrainischen Hauptstadt Kiew statt. Gegen Griechenland führten die Tschechen jedoch bereits nach sechs Minuten mit 2: Dank eines glücklichen 1: Griechenland , der Europameister von , trotzte den favorisierten Polen im Auftaktspiel ein 1: Griechenland gelang es, den Führungstreffer von Karagounis aus der Nachspielzeit der ersten Hälfte über die Zeit zu retten und überraschend ins Viertelfinale einzuziehen.

Russland galt nach dem überzeugenden 4: Nach dem Remis gegen Polen hätte gegen Griechenland ein Unentschieden für den Einzug ins Viertelfinale gereicht, doch die gegen Tschechien noch so hoch gelobte Offensivreihe vermochte es nicht, das griechische Abwehrbollwerk nach dem 0: Polen war als Co-Gastgeber von Beginn an mit einer hohen Erwartungshaltung der heimischen Öffentlichkeit konfrontiert.

Nach einer furiosen Anfangsphase gegen Griechenland brach die polnische Mannschaft jedoch stark ein und musste am Ende mit dem 1: Im entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen Tschechien unterlag der Co-Gastgeber unglücklich mit 0: Die Nationalelf zeigte dabei eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Auftaktspiel, und die Niederländer waren mit der 1: Gegen Dänemark entwickelte sich abermals ein enges Spiel, erst durch den Siegtreffer von Lars Bender in der Minute sicherte sich Deutschland das Weiterkommen und letztlich den Gruppensieg.

Portugal behielt nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen Deutschland in einem phasenweise spektakulären Spiel gegen die Dänen mit 3: Im entscheidenden Gruppenspiel gegen die Niederlande drehte Superstar Cristiano Ronaldo , der bis dahin nicht überzeugt hatte, mit einem Doppelpack einen 0: Auch nach der 2: Als einer der Favoriten in das Turnier gestartet, schied das Team um Superstars wie Arjen Robben und Robin van Persie ohne einen einzigen Punktgewinn sang- und klanglos aus.

Gegen Italien mussten sich die Spanier nach einem hart umkämpften Spiel allerdings mit einem 1: Italien , welches seit keine Europameisterschaft mehr gewinnen konnte, zählte trotz der bescheidenen Auftritte bei der WM zum weiteren Kreis der Turnierfavoriten.

Durch das eher glückliche 1: Minute einen klaren Foulelfmeter verweigert zu haben. In Erinnerung blieben jedoch die stimmungsvollen Auftritte der irischen Fans.

England zählte nach den eher schwachen Auftritten bei vergangenen Turnieren nicht zu den Favoriten auf den Turniersieg, erwies sich jedoch als stärkste Mannschaft der Gruppe D.

In einem bescheidenen Spiel gegen Frankreich reichte es am Ende zu einem 1: Gegen die Ukraine hatten die Engländer Glück, weil ein reguläres Tor des Co-Gastgebers nicht anerkannt wurde, und es dadurch letztlich zum 1: Frankreich wurde als einer der Geheimfavoriten auf den Titel gehandelt, wusste jedoch nur bedingt zu überzeugen.

Im Spiel gegen Frankreich, in welchem man chancenlos mit 0: Im entscheidenden Spiel gegen die Engländer verloren die Ukrainer mit 0: In der Finalrunde kamen jeweils nur die Sieger weiter, für die unterlegenen Mannschaften war das Turnier beendet.

Weitere Platzierungen wurden nicht ausgespielt. Die favorisierten Portugiesen kamen lediglich durch ihren Star Cristiano Ronaldo , der zweimal den Pfosten traf, zu nennenswerten Torchancen.

Nachdem bereits mehrere gute Chancen vergeben worden waren, brachte Kapitän Philipp Lahm Deutschland in der Minute glich Giorgos Samaras nach einem griechischen Konter zum 1: Dimitrios Salpingidis verwandelte einen Handelfmeter kurz vor Schluss.

Spanien besiegte Frankreich dank zweiter Tore von Xabi Alonso mit 2: Zwischen England und Italien entwickelte sich das spannendste Duell des Viertelfinals.

Nachdem es trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten nach Minuten 0: Portugal stand zwar defensiv solide und unterband mit hohem läuferischem Aufwand immer wieder das spanische Kurzpassspiel, kam jedoch selbst kaum zu Offensivaktionen.

Nach dem bisherigen Turnierverlauf war die deutsche Elf leicht favorisiert, doch die Italiener gingen nach zwanzig Minuten durch Mario Balotelli in Führung.

Deutschland wirkte daraufhin geschockt und Balotelli erhöhte in der Minute, nach einem langen Pass freistehend vor Manuel Neuer , auf 2: Die deutsche Mannschaft brachte lediglich noch den Anschlusstreffer durch einen von Mesut Özil in der Nachspielzeit verwandelten Handelfmeter zustande.

Im Anschluss an das Spiel wurde Bundestrainer Joachim Löw vor allem aufgrund seiner Personalpolitik teilweise heftig kritisiert.

Spanien war vor dem Finale gegen Italien zwar favorisiert, hatte spielerisch im Vergleich zu den vorherigen Turnieren allerdings nicht überzeugen können.

Im Endspiel konnten die abermals im System antretenden Weltmeister jedoch mit ihrem berüchtigten Tiki-Taka glänzen.

Nachdem Thiago Motta sich in der Minute schwer verletzte, das italienische Wechselkontingent jedoch bereits ausgeschöpft war, mussten die Azzuri fortan in Unterzahl antreten.

Spanien konnte somit als erster Europameister seinen Titel verteidigen. Torschützenkönig des gesamten Wettbewerbs wurde der Niederländer Klaas-Jan Huntelaar mit 12 Toren, die er alle in der Qualifikation erzielte.

Howard Webb ist der einzige Schiedsrichter, der bereits bei einer früheren Europameisterschaft zum Einsatz kam. Er leitete zudem das letzte WM-Finale.

Folgende vierte Offizielle, aus Verbänden, die keinen der zwölf Schiedsrichter stellten, wurden berücksichtigt und hatten jeweils drei Einsätze.

Diese stammten ebenfalls aus Verbänden, die kein Schiedsrichterteam stellten:. Durch den EM-Sieg festigte Spanien in der am 4.

Verbessern konnten sich die anderen Halbfinalisten: Trotz des Ausscheidens in der Vorrunde konnten sich die Ukraine um sechs und Polen um acht Plätze verbessern.

Der von der Firma Adidas hergestellte Ball wurde bei der Gruppenauslosung am 2. Dezember in Kiew offiziell vorgestellt. Die offiziellen Maskottchen der Meisterschaft — Slavek und Slavko [47] — wurden am November im Polnischen Theater in Warschau pln.

Teatr Polski w Warszawie vorgestellt. Die Abstimmung fand zwischen dem November und dem 3. Das Ergebnis wurde am 4. Dezember in Kiew bekanntgegeben.

An der Abstimmung nahmen März statt, die eigentliche Verlosung wurde gegen Ende April durchgeführt. Die Gesamtzahl der Eintrittskarten beläuft sich auf rund 1,4 Mio.

Es trafen über 12 Mio. Neben den Eintrittskarten zu den einzelnen Begegnungen konnten die Fans Pakete für mehrere Spiele erwerben, die zum Beispiel nur ihre Mannschaft betreffen.

Es wurden Preisgelder in Höhe von Millionen Euro ausgeschüttet. Da am dritten Vorrundenspieltag beide Spiele jeder Gruppe gleichzeitig stattfanden, wurde eines der Spiele auf ZDFinfo und das andere auf Einsfestival gezeigt.

Der RBB wiederholte nachts alle bisherigen deutschen Spiele. Weitere Wiederholungen fanden sporadisch im Vormittagsprogramm des Ersten statt.

Spontan wurden Wiederholungen im Nachtprogramm eingerichtet. Der paneuropäische Sportsender Eurosport zeigte Aufzeichnungen aller Spiele meist einen Tag später, wobei einige Spiele öfter wiederholt wurden.

Spieltag wurden in einer Konferenzschaltung übertragen, mit einem Hauptspiel live, das andere kurz nach Mitternacht ungeschnitten.

Sämtliche Spiele wurden auf SF zwei live übertragen. Dort war das Interesse an den 31 Spielen mit durchschnittlich 1,3 Millionen Zuschauern je Spiel vergleichsweise hoch.

Von allen Spielen gab es zudem alle paar Minuten Kurzreportagen von einem Reporter. Auch der Deutschlandfunk übertrug die Deutschlandspiele in voller Länge auf Mittel- und Langwelle sowie auf einem Sonderkanal im Internet.

Der private Sender 90elf kommentierte ebenfalls die Spiele. Einige Städte hatten für die EM angekündigt, in diesem Jahr keine Public-Viewing -Leinwände aufzustellen, da die immensen Kosten nicht mehr tragbar seien und Sponsoren sich zurückzögen.

Trotz dieser Tatsache fanden sich sehr viele Standorte, an denen Public Viewing stattfand. An der Qualität der Berichterstattung gab es in einigen Medien deutliche Kritik.

Vereinzelt kam es zu Gewalttätigkeiten zwischen verschiedenen Hooligan -Gruppen sowie der Polizei.

Insbesondere vor dem Vorrundenspiel Polen gegen Russland wurden mehrere Personen verletzt und verhaftet, nachdem russische Fans, die ihrerseits durch politische Provokationen auffielen, von polnischen Hooligans und Rechtsradikalen angegriffen wurden.

Der kroatische Verband wurde mit einer Geldstrafe in Höhe von Juni rassistische Schmähungen gegen den dunkelhäutigen, italienischen Spieler Mario Balotelli gegeben hatte, und Zuschauer Bengalos auf das Spielfeld warfen.

Schon vorher wurde eine Geldstrafe gegen Kroatien verhängt, da Fans im ersten Gruppenspiel gegen Irland Feuerwerkskörper gezündet hatten und ein Flitzer in der Spielminute über das Spielfeld gelaufen war.

Folgende Unternehmen traten als Sponsoren der Euro auf: Wedel Genusswarenhersteller , Ukrtelecom Telekommunikationsunternehmen und Continental Reifenhersteller.

In der Ukraine ist Korruption weit verbreitet. Sie bewirkte, dass die geplanten Kosten für die Stadionneubauten sich vervielfachten. Mittlerweile rechnet die ukrainische Regierung für die Infrastruktur mit Gesamtkosten in Höhe von rund zehn Milliarden Euro.

Das wäre ungefähr das fache des Betrags vom letzten Turnier in Österreich und der Schweiz ca. Im November wurde eine zu geringe Zahl an Hotelbetten in der Ukraine prognostiziert.

Den Besuchern drohe eine Übernachtung in Zelten. Öffentlich kritisiert wurde das Vorgehen der ukrainischen Regierung, im Rahmen der Vorbereitung zur Europameisterschaft in den Austragungsorten herrenlose Hunde und Katzen auf grausame Art zu töten.

Die Senderanstalten verwenden im Allgemeinen das Weltbild des Veranstalters. Dabei wurden einige Szenen passend hinein- oder weggeschnitten und gar nicht gesendet.

In the same game, goalkeeper Volkan Demirel was shown a red card for pushing Czech striker Jan Koller to the ground. The Turks joined Portugal as the qualifiers from Group A.

France were the high-profile victims of Group C, recording just one point from a goalless draw against Romania in their opening game.

Italy beat the French, on the final day, to finish on four points and joining the Netherlands in the quarter-finals.

Finally, in Group D , Greece failed to reproduce the form of their shock win , and ended the tournament with no points.

Russia qualified at the expense of Sweden , after beating them in a final game decider, joining Spain in the knockout phase. Jakob-Park in Basel requiring to be re-laid.

The new pitch was installed in advance of the quarter-final match between Portugal and Germany on 19 June. Turkey continued their streak of last-gasp wins, equalising at the end of extra-time against Croatia and advancing on penalties.

The last quarter-final match saw Spain defeat Italy on penalties, after a goalless draw in regular time. Turkey's progress was halted by Germany in the semi-finals.

Turkey entered the game with nine of their squad members missing due to injury or suspension, but still scored the first goal.

Later, they leveled the score at 2—2, before Germany scored the winning goal in the final minute. The world television feed of the match was intermittently lost during the match, which prevented the broadcast of Germany's second goal.

This was due to a thunderstorm at the broadcasting relay station in Austria, despite the game being played in Switzerland. This act ensured that the German goal was actually broadcast in Germany although not in Turkey.

In the final, held at Vienna 's Ernst-Happel-Stadion , Spain became European champions for the second time after Fernando Torres ' first-half goal proved enough to defeat Germany.

Though Germany had a strong start, Spain started to look more dangerous after they had settled. After half an hour, Xavi played a pass in behind the Germany back line towards Torres, who outmuscled a hesitant Philipp Lahm and clipped the ball over the diving Jens Lehmann and just inside the far post.

That goal proved to be the only goal of the game, which Spain dominated despite Germany having the majority of the possession, [7] and Spain were crowned UEFA Euro champions.

The draw for the qualifying round took place in Montreux , Switzerland on 27 January at The qualifying process commenced a month after the World Cup.

Austria and Switzerland automatically qualified for the tournament finals as host nations. The qualifying format was changed compared to previous tournaments.

The winners and runners-up from seven groups automatically qualified for the Championship, with the hosts filling the other two slots in the team tournament.

The change means there were no play-offs between teams finishing in second place in the groups — they qualified directly for the finals.

Teams that finished in third place had no opportunity to qualify. Six of the qualifying groups contained seven teams, and the other, Group A , contained eight.

The draw for the final tournament took place on 2 December at the Culture and Convention Centre in Lucerne. In a return to the format used at Euro and Euro the games in each group were held at just two stadia, with the seeded team remaining in the same city for all three matches.

As was the case at the and finals, the finalists were divided into four seeding pots, based on the UEFA national team coefficients which measured performance of teams in the FIFA World Cup qualifying and Euro qualifying, with each group having one team from each pot.

Switzerland and Austria , as co-hosts, were automatically assigned to positions A1 and B1, respectively. The remaining 14 teams were split into four pots, with title-holders Greece seeded alongside the Netherlands in Pot 1.

Teams were drawn consecutively into Group A to D. First, the Pot 1 teams were assigned to the first positions of their groups, while next the positions of all other teams were drawn separately from Pot 4 to 2 for the purposes of determining the match schedules in each group.

Coincidentally, all teams from Pots 2, 3, and 4 were placed into positions 2, 3, and 4 in each group, respectively. The tournament was played at eight venues throughout the two host nations; four in Austria and four in Switzerland.

Each venue had a capacity of at least 30, for the tournament; the largest stadium was Ernst-Happel-Stadion in Vienna with a capacity of 53, Switzerland played all of their group stage matches at St.

Jakob Park in Basel, which also hosted the opening match of the tournament as a compromise for the final being held in Vienna.

Austria played all of their group stage matches at Ernst-Happel-Stadion. In , the Zurich venue became a problem for the organisers.

Originally, the Hardturm stadium was to be renovated and used as the city's venue, but legal challenges delayed the plan to a point that would not have allowed the ground to be used in This created a problem, as the agreement between UEFA and the organisers stipulated that four venues would be used in each country.

The problem was solved when the organisers proposed renovating Letzigrund instead; UEFA approved the revised plan in January The Letzigrund stadium hosted its first football match on 23 September Each team had access to a "team base camp" for its stay between the matches.

Teams were required to select a squad of 23 players, three of whom had to be goalkeepers, with the final squad to be submitted to UEFA by 28 May If a member of the final squad suffered an injury prior to his team's first game that would keep him out of the entire tournament, another player could be called up to replace him.

Twelve referees and twenty-four assistants were selected for the tournament: The teams finishing in the top two positions in each of the four groups progressed to the quarter-finals, while the bottom two teams were eliminated from the tournament.

For the three-game group stage of this tournament, where two or more teams in a group tied on an equal number of points , the finishing positions were determined by the following tie-breaking criteria in the following order: However, these criteria would not apply if two teams tied on points and goals scored played against each other in their final group match and no other team in group finishes with same points; in that case, the tie would be broken by a penalty shootout.

The knockout phase was different from that of past tournaments. Teams in groups A and B were separated from teams in groups C and D until the final.

This increased the chance of a group fixture being replayed in the knockout phase, and rendered impossible a final between two teams drawn in the same half of the tournament.

Also, in another major change, for the first time in a European Championship, only two venues St. Jakob-Park , Basel and Ernst-Happel-Stadion , Vienna—the two largest of the eight stadiums used were used for the seven matches in the knockout phase of the tournament.

The UEFA Technical Team was charged with naming a squad composed of the 23 best players over the course of the tournament. The group of nine analysts watched every game at the tournament before making their decision after the final.

Nine players from the winning Spanish team were named in the team of the tournament, while no players knocked out in the group stage were included.

The player chosen was Spain midfielder Xavi. The Golden Boot was awarded to yet another Spaniard, David Villa , who scored four goals, three of which came in his side's 4—1 win over Russia the only hat-trick scored in the tournament.

The distributions as below: At UEFA Euro , players may be suspended from playing in subsequent matches upon the collection of a certain number of yellow or red cards.

If a player is shown a red card — whether as a result of two bookable offences or a straight red — that player is suspended from playing in his team's next match.

If his team is eliminated from the competition before the end of his suspension, the games carry over to the FIFA World Cup qualification matches.

A player is also suspended for one match for picking up two yellow cards in separate matches. However, any yellow cards accumulated are annulled once a team is eliminated from the tournament or reaches the semi-finals.

In extreme cases of ill-discipline, UEFA may choose to have a disciplinary panel examine the incident in order to determine whether or not further suspension is required.

One case of this at Euro was the suspension of Turkey goalkeeper Volkan Demirel for two matches for pushing Czech striker Jan Koller.

The following players were suspended for one or more games as a result of red cards or yellow card accumulation:. A new trophy was awarded to the winners of the Euro tournament.

The new version of the Henri Delaunay Trophy, created by Asprey London, [60] is almost an exact replica of the original designed by Arthus-Bertrand.

A small figure juggling a ball on the back of the original has been removed, as has the marble plinth. The silver base of the trophy also had to be enlarged to make it stable.

The names of the winning countries that had appeared on the plinth have now been engraved on the back of the trophy, which is made of sterling silver , weighs 8 kilograms The match ball for the finals was unveiled at the draw ceremony.

Produced by Adidas and named the Europass , it is a panel ball in the same construction as the Teamgeist , but with a modified surface design.

There were concerns raised about the match ball, which was claimed to deviate unpredictably in flight, making it difficult to judge for goalkeepers.

They formed a musical background to video clips featuring the twin mascots Trix and Flix. The official Swiss song for the tournament was a new version of "Bring en hei" Bring him Home by Baschi.

The two official mascots for UEFA Euro , were named after a vote from the public of the two host nations from the following options:. In April , after receiving Switzerland friendly, which ended 2—1.

UEFA announced eight global sponsors for the tournament.

Categories: casino jack online

0 Replies to “Eröffnungsspiel em 2008”